Berichte der Frauenmannschaften

n

FCO Erste  –  SG Sarzbüttel/Süderholm 2:0  (2:0)

Das letzte Heimspiel der Saison konnten unsere Frauen nach hartem Kampf für sich entscheiden und kletterten tabellarisch auf Platz zwei. Mit dem letzten Aufgebot setzten sie die Gäste in Hz 1 unter Druck und nach schöner Kombination über Laura Lorenzen und Lisa Marie Nottelmann erzielte Jenny Husen die frühe Führung (5.Min). Die einzige Torchance der SG vereitelte Thessa Evers mit einer Glanzparade. In Min 29 zeigte Jenny Husen erneut Torjägerqualität, denn der 16m Schuss prallte vom Innenpfosten ins Tor. Wir waren zwar weiter feldüberlegen, jedoch ohne klare Torchancen. In Hz 2 änderte sich das Bild total, denn fortan stürmte nur noch die SG und unsere Defensivabteilung hatte Schwerstarbeit zu verrichten. In der 65. Min hielt Thessa uns erneut im Spiel, denn nachdem Bente Schuldt frei vorm Tor auftauchte, entschied sie das 1:1 Duell für sich. Es ist schon bemerkenswert welch sicheren Eindruck die junge Spielerin im Tor hinterlässt. Da wächst ein Talent heran. Weitere Schussversuche der Gäste wurden immer wieder von Svenja Franssen und Katrin Johannsen geblockt oder gingen neben das Tor. Ein Sonderlob verdiente sich Sarah Lemm, die Torjägerin Kirsten Schüler (vormals Schmidt) an die Kette legte und dadurch fehlte der SG die Durchschlagskraft. Unsere Mädel’s freuten sich riesig über den Sieg und können jetzt sogar noch die Aufstiegsspiele erreichen.

Aufstellung Thessa Evers – Katrin Johannsen, Svenja Franssen, Sarah Lemm, Kim und Jana Dobelstein, Katharina Lange, Lena Voß (37. Lea Marie Allenstein, Jenny Husen, Laura Joe Lorenzen, Lisa-Marie Nottelmann  

FC O Zweite  – TSV Lohe-Rickelshof 1:3  (0:3)

Gegen den designierten Meister zeigte die II. ein starkes Spiel und gewann sogar eine Halbzeit. Clausen (12.+20.) und Harms (42.) sorgten für den Pausenstand, aber die 2. Hz gehörte uns. In Min 47 erzielte Henrike Lorenzen ihr ers tes Tor für den FC O. Auch wenn man sich dafür nichts kaufen kann, aber Paroli hat die II. dem Meister ordentlich geboten.

FC O Zweite  –  FSG Goldebek/Arlewatt 1:4 (0:1)

Auch gegen den Dritten hielten die Mädel’s lange gut mit und lagen zur Pause durch ein Möhrke Tor( 43.) hinten.  Als Leefke Tiessen-Börner in Min 63 der Ausgleich gelang war der Jubel groß. Aber mit einem Doppel-schlag erstickte Nicolaisen (64.+69.) unsere Hoffnung im Keim. Nickerl besorgte in Min 73 den 1:4 Endstand.