FC Fockbek II vs. FC Offenbüttel 1:4 (1:1)

An diesem Sonntag merkte man: Das Derby naht, Maifeuer steht vor der Tür. Alle Jungs, die den Weg nach Fockbek antraten, waren heiß und wollten sich für den großen Tag in den Vordergrund spielen. Und Coach Duchow überraschte in der Aufstellung und gab dem langzeitverletzten Kühl, sowie Vollert und Rimme die Chance sich auf ihren Positionen zu empfehlen. Schon nach 5 Minuten klingelte es im Kasten der Fockbeker und Lars Reiher verwertete einen Abpraller zum 1:0 für den FCO. Danach spielten wir munter weiter und besonders unser Stürmerkeeper Rimkus sprühte vor Motivation. Er machte vorne ordentlich Wege und setzte die Fockbeker direkt unter Druck. Nach einer guten halben Stunde hätten wir durchaus höher führen können, doch Rimkus und Vollert ließen beste Chancen liegen. Schließlich passierte das, was im Fußball passiert, wenn man die Dinger vorne nicht macht…dann bekommt man sie hinten rein.Torschütze Mohmad Husein (40.) 1:1 Halbzeit Coach Duchow reagierte in der Halbzeit und brachte Voß, Boie, Rupp und Konnowski ins Spiel. Und das sollte sich bezahlt machen. Nach gut einer Stunde erzielte jener Konnowski nach Traumpass von Feinmototiker Eismann das 2:1. Nur wenige Minuten später schaltete Rupp schnell und führte einen Einwurf schnell auf Konnowski aus, der direkt auf N.O. Rimkus weiterleitete. Der belohnte sich für einen starken Auftritt und vollendete mit Volldampf zum 3:1 (60.). Für den Endstand sorgte eine Rupp-Ecke. Diese landete am kurzen Pfosten, wo Tödter eingelaufen war. Dieser prüfte den Torwart, den Abpraller verwertete abermals Konnowski mit seiner dritten Torbeteiligung an diesem Tag (79.). Danach hätte man Fockbek abschießen können, aber der Torwart hielt gegen Voß, Rupp und Krüger dreimal glänzend, sodass es beim 4:1 Auswärtserfolg unseren Blau-Weißen blieb.

Rundum ein gelungener Auftritt, auch wenn am Ende durchaus mehr als die vier Tore hätten fallen dürfen. Hoffentlich haben wir uns die Tore aber nur für Eider aufbewahrt. Wir sehen uns Dienstag! Nur der FCO!            Bericht: Alexander Rupp

Aufstellung: Arps – M. Krüger (46. Konnowski), Tödter, Dethmann, Peters – Eismann, Kühl (46. Voß), Kl. Krüger, Vollert (46. Boie) – N.O. Rimkus, Reiher (58. Rupp)