diverse Berichte unserer Frauenmannschaften

Die Frauenmannschaften

FCO I  –  SG Eider 06  0:1  (0:1)

Das Spitzenspiel war mit dem schnellsten Gegentor in der FCO Vereinsgeschichte schon nach 11 Sekunden entschieden und das nach ei-genem Anstoß. Rückpass, Querpass, Fehlpass, Merle Fröhlich spritzte dazwischen und schon klingelte es im Kasten. Die Gäste zeigten sich als hartnäckiger Gegner und wenn nicht Thessa Evers mit glänzenden Paraden ihr Team im Spiel gehalten hätte, wäre der Rückstand zur Pause noch deutlicher gewesen. Wir hatten aber auch unsere Chancen, nur wir nutzten sie einfach nicht. Pech hatten zudem Hella Hadenfeldt und Laura Lorenzen mit Aluminiumtreffern.

FC O I  –  TSV Buchholz 7:0 (4:0)

Mit einem Schützenfest schickten unsere Mädel’s den Tabellenletzten auf die Heimreise. Jenny Husen (8. Min) eröffnete den Torreigen, Jana Dobelstein verwandelte einen Handelfmeter (16.) und Lisa Marie Nottelmann schnürte einen Doppelpack (25.+28.). In Hz 2 gelang Hella Hadenfeldt (46.+87.) ebenfalls ein Doppelpack und zwischenzeitlich traf Lea Marie Allenstein zum 6:0.

FC O I  –  TSV Nordhastedt 0:3  (0:1)

Ein böses Erwachen gab es gegen den Tabellenletzten im Derby. Allerdings waren die Gäste besser als ihr Tabellenstand und vor allem bekamen wir die Torschützen Jasmin Küber (22.) und Lisa Zimmermann (56.) nicht in den Griff. Nach einem Konter machte Denise Lindenberg den Deckel drauf (59.). Selbst nachdem die Nordhastedter Torfrau in der 71. Min die rote Karte sah, gelang es uns nicht den Ball über die Linie zu bringen. Chancen waren genug vorhanden, aber wenn man die nicht macht verliert man eben und vermutlich haben wir damit auch die Meisterschaft verspielt. Aber im Fußball ist alles möglich, wenn man  den Rest gewinnt. Am besten schon am Sonntag in Friedrichstadt und dann geht es wahrscheinlich um’s Torverhältnis.

SG St. Michel/Barlt  –  FC O  II  1:0 (0:0)

Im Duell der Kellerkinder mussten wir uns auf dem Donn geschlagen geben. Diese Niederlage war völlig unnötig, denn wir waren die bessere Mannschaft trafen aber – außer zweimal Aluminium – nicht ins Tor. Mit dem einzigen Schuss auf unser Tor entschied Braun (62.) den Siegtreffer. Es ist sehr bitter, denn die Zweite ist gerade defensiv sehr gut dabei, aber vorne hapert es gewaltig.

SG Hennstedt/Pahlen  –  FC O  II  2:1 (1:0)

Was nützt die zweitbeste Defensive, wenn du vorne nicht triffst. Auch im zweiten Kellerduell nacheinander zogen wir den Kürzeren. Trotz Wespenalarm wurde das Spiel angepfiffen und auch ohne Blessuren über die Runden gebracht. Kurios war der Platzaufbau, denn im 9er Feld wird ein Tor auf die Sechzehnerlinie gestellt und dann die Mittellinie angepasst. Hier hatte sich aber jemand um 8 m vermessen, allerdings war das nach der Pause egal und der Schiri hat es ignoriert, wie letztendlich auch die Wespen. Laura Hanno brachte die SG in Führung (36.) und Alida Schallhorn (69.) traf zur Vorentscheidung. Es ist bezeichnend für unsere Sturmmisere, dass Torfrau Malin Thedens den Anschlusstreffer per Eigentor erzielte (85.). Was soll’s, weiter geht es und lasst Euch den Spass am Fußball nicht verderben.                             Alle Berichte: Rolf Kruse

SG Eider 06  –  FC O  Erste  2:0 (1:0)

Nach der verdienten Niederlage in Friedrichstadt ist der Meisterschaftszug für unsere Frauen abgefahren. Nachdem die Heimelf früh durch Raddatz einen Foulelfmeter vergab, brachte Ivonne Martensen ihre Farben in Min 10 in Führung und mit ihrem 2. Treffer machte sie den Sieg perfekt (78.). Damit hat die SG mit 2 Nachholspielen die besten Karten auf die Meisterschaft, wobei es noch zum Gipfeltreffen mit Hademarschen kommt und in Sarzbüttel wird es auch nicht gerade einfach. Trotz allem haben unsere Mädel’s eine gute Saison gespielt, denn nach den vielen Ausfällen war es für Herzi nicht immer einfach eine spielfähige Truppe beisammen zu haben. In den letzten beiden Spielen gegen Sarzbüttel und in Meldorf wäre bei Sieg die Vizemeisterschaft möglich.